Mittwoch, 23. April 2008

Safarizimmer Teil 2

Ja ja ihr seht schon in meinem jetzigen Urlaub war ich auch nicht untätig - wer hätte auch was anderes erwartet *grins* Und zum Liedwesen vom armen Sascha der ja jetzt wieder da ist, musste er natürlich tüchtig mit helfen. Zuerst mussten jetzt die barbeiteten Regal, an die Wand, was sich als ne ganz schöne fitzige Arbeit erwies, weil ich solche Winkel (schön braun, weil wie gesagt dachte passt ja auch super in den Dschungel) gekauft hatte, die pro Winkel 6 Löcher haben, was heißt drei Löcher für die Wand, drei für die Regale. Die Regal haben dabei super mitgemacht, bloß die Wände haben mehr als gestreikt.

Viola unserer erstes Regal - der erste Schritt ist also getan!


Hier sind wir jetzt schon beim viertel Regal. Sascha schon sichtlich am zerweifeln, weil auch die super Dübel keine Wunderwerke vollbringen können...

Aber Gott sei Dank ist auch das irgendwann geschafft. Mit trotzdem viel Humor hab ich versucht Sascha ein bissel von seiner Verzweiflung abzubringen und naja jetzt ist die ganze Mühe schon wieder halb vergessen. Dann noch schnell unsere neue runde Deckenlampe aufgebaut und damit war der Abend dann auch gelaufen.

Am Samstag sind wir dann schon um sieben auf den Beinen gewechsen, weils Babymarkt angesagt war. Alle vier Wochen findet nämlich beim Biller ein Babyflohmarkt statt und weil wir eh zum Biller mussten noch die zweite bestellte Kommode abholen, haben wir beides gleich miteinander verbinden können. Naja megaviel haben wir nicht gekauft, weil uns das alles fast erschlagen hat, eine riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesige Halle voller Leute und Verkaufstände, so groß hab ichs mir nie im Leben vorgstellt. Ein paar niedliche Hosen (eine sogar im Safarilook -*grins* war aber gar nicht beabsichtigt, oder die sah so niedlich aus), T-Shirts und Body und unsere stolze Errungenschaft einen echten Lammfellsack für die Kutsche zum super Schnäppchenpreis (da bin ich echt froh, weil die neu so teuer sind, aber für die Winter in unserem Erzgebirge sicherlich ein muss). Sicherlich werden wir irgendwann im Juni oder Juli, dann nochmal vorbeischauen und dann wirklich gezielt nach bestimmt Dingen suchen. Danach gings dann ins Möbelgeschäft unsere Kommode abholen. Da haben wir dann noch einen Dielenschrank in Bauernstil gekauft, dort kommen dann einfach noch zwei dicke Bretter rein und fertig ist der Kinderzimmerschrank und vorallem aus Massivholz, das ich ja sooooo über alles liebe! Bis auf die Küche ist bei uns ja alles aus Massivholz - finde ich sieht einfach total gemütlich aus. Und wenn man ein bissel danach sucht, kriegt mans auch für nen halbwegs erschwinglichen Preis. Danach noch fix mein Praktiker vorbei und frischen Spargel holen. Denn gibts nämlich seit letzten Freitag endlich wieder. JUHUUUUUUUU!!!! JIIIIIIEPHIIIIIIE !!!! Den hatten wir die letzten Tage auch schon in allen möglichen Varianten gegessen, ob gegrillt, gebacken oder Dampfgarer - alles super lecker. Aber kommen wir wieder zur Arbeit. Also wir dann nach Hause und erstmal die zweite Kommode ausgebaut. Wieder ausgeschrieben mit einer Stunde und zwei Personen. Selbst mit zwei Personen (die mittlerweile mit Schränken aufbauen viele Erfahrung sammeln durften) und einem Akkubohrer (denn hatte ich damals nämlich nicht benutzt, weil ich Angst hatte das wird zu laut wenn ich abends dan noch loslege) war das ganze nur in drei Stunden machbar. Naja egal waren dann trotzdem glücklich als wirs fertig hatten. Am Sonntag dann noch die Wickelauflage an meiner "alten" Kommode rangebaut und voila da seht ihr das Endergebnis.

Finde ich schon sehr gelungen und wenn man mal den Preis vergleicht zu den Kinderzimmermöbeln aus dem Möbelgeschäft. Dann bin ich schon froh, das wirs so gemacht haben - für insgesamt 400€ hätten wir die zwei Schränke sicherlich dort net gekriegt. Dann vergisst man auch gern wieder die viele Arbeitszeit die drinnen steckt. Außerdem muss ich ja noch zugeben, das ich das echt gerne mache und mir das richtig Spaß macht. Ganz egal ob das jetzt das Verspachteln oder das Möbelaufbauen ist. Hier ist übrigends noch ein süßes Bild von unserer Wickelauflage.
Von den Motiven gabs zwar noch viel viel schönere, aber mir war in allererter Linie wichtig, das die Auflage schön dick ist. Soll ja für die Maus auch bequem sein, wenn es dann abends die Babymassage genießen kann. Naja und gestern und heute ist mal wieder mega Wäscheberge waschen angesagt. Zweie gestern und heute auch noch einer.
Und das alles nur Babysachen. Meine Mom hat mir empfohlen, alles nochmal zu waschen. Dann bügel ich heute noch und pack das Zeug in Beuteln, damit ich bis vor der Geburt jetzt keine Arbeit mehr habe. Aber damit hab ich heute noch einiges zu tun. Da sind ja dann auch noch haufenweise normale Sachen noch zu bügeln. Sascha und ich sind nämlich solche Faulpelze, das wir fast nen halbes Jahr warten, bis wir uns wiedermal zum Bügeln aufraffen können und dann gehen halt auch immer wieder einige Stunden ins Land bis das bearbeitet ist... Woher wir schon soviele Babysachen haben? Na wir haben zum Glück ne ganz ganz liebe Schwägerin - Antje die vor ne Jahr ihren kleinen Alex entbunden hat und von der wir die ganzen Sachen bekommen haben. Haben uns super drüber gefreut, weil echt ne enorme Entlastung für den Geldbeutel ist. Und wie ihr seht wird sicherlich nicht mehr viel fehlen, was wir noch kaufen müssten. Der Rest kommt dann vielleicht als Geschenkeliste für alle die gern ne Kleinigkeit noch zur Geburt geben wollen. Das ist sicherlich sehr sinnvoll, bevor man selber Dinge doppelt hat oder eh nicth mehr braucht.

Außerdem war ich auch so noch fleißig. Mein kleines Patenkind Hanah feiert im Mai seine 1. Kommunion und weil ich da leider nicht mit dabei sein kann. Möchte ich ihr gern ein kleines Paket zusammen stellen. Hab auch schon ein paar schöne Ideen. Und weil halt was selber gebasteltes immer viel schöner ist, als was Gekauftes, hab ich schonmal mit dem Basteln angefangen. Zuerst hab ich ihr eine kleine Kartei für Morgen- und Abendgebete gebaut und wenn man dann das ganze umdreht, dann kann man das für Tischgebete hernehmen. Mal sehen was mir dann noch alles im Urlaub einfällt. Ne Kerze möchte ich ihr auch gern noch machen und vielleicht schaff ichs ja auch noch aus Speckstein ein Kreuz als Kette zum Umhängen zu modelieren. Umschläge hab ich ja jetzt erstmal wieder ganz ganz viele Gebastelt, ist ja doch schöner als immer nur die weißen Briefumschläge, das sieht doch gleich viel lebenslustiger aus.

Also muss mich jetzt aber dringend erstmal an die Arbeit machen, wie ihr schan gelesen habt wird mir auch die nächste Zeit nicht Langweilig und die Arbeit nicht ausgehen werden. Soviel zum entspannten und relaxten Urlaub, soviel Zeit für mich hatte ich noch nicht, aber hab ich immer noch Hoffnung das das noch kommen wird . . . :o) Okay, dan euch noch eine schöne Woche. Ich werd mich sicherlich bald wieder melden.

PS: Vielen lieben Dank auch nochmal an Jenny, für deine liebe Post hab mich wirklich ganz ganz sehr gefreut. Ach und schreib mir nochmal an meine private mailadresse, ich hab deine adresse nämlich net und konnte dir deswegen bisher noch nicht schreiben.

1 Kommentar:

Antje hat gesagt…

Hallo Ihr Drei, Ihr habt ja richtig Stress--- alles schon gewaschen und gebügelt, dass Zimmer schon so schön vorgerichtet.Wirklich echt Klasse, habt Ihr schön gemacht!!! Ich denk an Euch Antje