Mittwoch, 5. März 2008

Neues aus dem Hause Schreier

Hi Leuts, ja ja ich weiß schon ich vernachlässige mal wieder meinen Blog auf gar sträflische Weise. Sorry ich gelobe mal wieder besser. Naja seit dem ich immer soviele Bilder reinstelle, hab ich gar nimmer soviel Lust immer zu bloggen, weil das viele Hochladen doch ein wenig nervend ist. Aber das hilft alles nix. Jetzt wird mal wieder getextet.


Diesmal wieder so richtig aus dem normalen Alltag. Darf ich euch vorstellen. Meine Vorlieben!


- Chinesisch Essen -





Deswegen gabs bei uns auch letzten Donnerstag mal wieder lecker Reis (naja okay ich habs ausnahmsweise mal mit Naturreis probiert, den wir voll vergessen konnten, weil der nach der Stunde immer noch hart war . . .) und Gemüse. Mhmm ich mag das frische Gemüse, ist so richtig lecker knackig noch, wenn mans im WOK kurz anbrät. Da muss ich echt sagen hat sich unsere Investition wirklich gelohnt, weil wir den Gaskocher oft hernehmen. Naja natürlich sind da die Stäbchen auch jedesmal ein muss, ohne geht ja wohl gar nicht. ;o)


Und gestern gabs dann schon wieder was Chinesisches. Diesmal ne Glasnudelsuppe, auch ganz sehr lecker. Was ich heute mache weiß ich dann noch gar nicht so recht. Aber da wir heute schon sehr zeitig von der Arbeit zu Hause waren, haben wir noch schön zusammen Latte Machiatto getrunken (ein wirkliches seltenes Vergnügen unter der Woche) und ein Stück heißen Apfelstrudel verdrückt. Da kann ich natürlich nicht nein sagen, deswegen bin ich jetzt auch immer noch ganz schön satt. Ich denke, da gibts heute abend nix mehr großartiges. Ich schätze mal die Restnudeln ein bissel mit Ei angebraten (mhmmmm ups wird aber ein Problem, woher jetzt noch Eier, nach um sechse nehmen, die letzten Eier von freilaufenden glücklichen Hühner unserer Nachbarn haben wir am Sonntag aufgegessen . . . ), dann was ähnliches und dazu ne Suppe oder so. Das geht auch mal. Ansonsten gehts uns dreien super gut und wir sind schon wieder ganz gespannt auf unsere nächste Untersuchung am Dienstag. Mensch bin ja jetzt schon im fünften Monat, aber vom megariesen Bauch ist noch nix zu sehen. Naja drängelt ja auch nicht, hab ja immer noch keine neue Hose, bisher müssen immer noch die Gummibändeln um den Knopf rum herhalten *grins* Ansonsten ammüsiert mich zur Zeit die Frage "Sämtlicher Leute denen ich begne: "Und wie gehts dir?" Ich denk mir dann immer, hey den Satz hast du doch heute schon ein paar mal gehört, kommt dir irgendwie bekannt vor. Dabei könnte man meinen, man hätte ne ganz schlimme Krankheit endlich überstanden, dabei bin ich doch nur schwanger? Und um ehrlich zu sein, merke ich von meiner Schwangerschaft nicht viel. Ich bin mopsfidel, kann irgendwie alles noch machen und hab auch sonst keine Veränderungen an mit feststellen können. Aber gut, es ist ja wirklich so, das es leider der Mehrheit der Frauen während der Schwangerschaft nicht wirklich gut geht, und sehr viele da mit Beschwerden zu kämpfen haben und das es mir - und dafür bin ich wirklich froh und sau glücklich - so gut geht, ist wohl eher doch eine Seltenheit. Daher erdulde ich wohl auch in Zukunft geduldig diese Frage und erfreue mich um so mehr, das ich von allerlei Beschwerden (sogar das Darmproblem ist Gott sei Dank der Magnesiumtabletten und dem Jogurt wie ausradiert) verschont bleibe und die Leute sich so sehr für mich und mein Baby interessieren. So das wars dann aber jetzt erstmal. Schönen Abend noch!

1 Kommentar:

Sabine hat gesagt…

Ich finde es schade, dass Du die Fragen nach Dir und Deinem Baby "erduldest". Freu´ Dich doch, dass sich soviele Menschen mit Euch freuen und sich deshalb nach Euch erkundigen. Nicht jeder ist mit diesem Geschenk gesegnet, weißt Du. Klar Du bist nicht krank, aber selbstverständlich ist Dein guter Zustand auch nicht, dass darfst Du nie vergessen.
Weiterhin alles Gute!